Mobilität & Infrastruktur (F1a)

Mobilität & Infrastruktur

Mobilität & Infrastruktur

Beschreibung

Die Analyse von räumlichen Netzwerken bietet eine typische thematische Überlappung zwischen den Geowissenschaften und der Verkehrsplanung. In diesem Kurs dreht sich am Beispiel des Veloverkehrs alles um die Erstellung und Attribuierung von Verkehrsnetzen und deren Nutzung für räumliche Analysen. Zudem werden mögliche Wege der Transformation in den Themenfeldern Mobilität & Infrastruktur aufgezeigt.

Basierend auf eine Auseinandersetzung mit den Ansprüchen an die Veloinfrastuktur von verschiedenen Typen von Velofahrenden erarbeiten wir Möglichkeiten zur Attributierung von Velonetzdaten. Dazu verwenden wir verschiedene Arten von Open Data (z.B. BFS Daten, OpenStreetMap). In einem zweiten Teil lernen wir mit am praktischen Beispiel, wie netzbasierte räumliche Analyse für Anwendungen der Velonetzplanung eingesetzt werden können. Zudem schauen wir uns an, wie mit ähnlichen Ansätzen auch Anwendungen für den Fuss- und Strassenverkehr möglich sind.

Voraussetzungen

Basiskenntnisse von QGIS oder ArcGIS

Ziel

  • Generieren von routing-fähigen Verkehrsnetzen basierend auf Open Data
  • Verständnis von Algorithmen zur Berechnung der kürzesten Wege und deren Anwendung mit GIS Software unter Berücksichtigung verschiedener Kostenfunktionen
  • Berechnung von Einzugsgebieten mit GIS Software
  • Berechnung von Erreichbarkeit auf Basis von Einzugsgebieten und räumlichen Daten (Open Data)
  • Verständnis für verkehrsplanerische Fragestellungen entwickeln
  • Zukunftsaussichten und Visionen in den Themenfeldern Mobilität und Infrastruktur aufzeigen

Inhalt

Theorie
  • Anknüpfen von persönlichem Alltagswissen an die Grundlagen der Velonetzplanung
  • Verschiedene Nutzungs- und Anspruchsgruppen im Veloverkehr und deren Bedürfnisse
  • Verständnis wie sich Veloinfrastruktur auf das Verkehrsverhalten auswirkt
  • Zusammenhang zwischen Netzhierarchie und Infrastrukturbedarf bei verschiedenen Strassentypen
  • Gestaltungsoptionen für Veloinfrastruktur auf verschiedene Netzhierarchien kennen.
  • Bestehende Veloinfrastruktur einordnen und beurteilen können
  • Netz als Graph und Datenmodell verstehen und mit GIS modellieren
  • Algorithmen zur Berechnung des kürzesten Wegs verstehen
  • Ausblick: weitere Arten von Netzanalysen kennenlernen.
  • Visionen und Potenziale aufzeigen
Praxis
  • Potenzial von GIS für Velonetzplanung erkennen
  • Lernen wie ArcGIS Network Analyst oder QGIS zur Berechnung verschiedener Masse der Veloerreichbarkeit angewendet werden kann
  • Entwickeln und Beantworten einer eigenen Fragestellung für die Velonetzplanung mit GIS
  • Erstellen eines Netzwerks
  • Aufbereiten und Kombinieren verschiedener Datenquellen
  • Entwicklung und Anwendung von Erreichbarkeitsmassen zur Beantwortung der Fragenstellung
  • Darstellen von Ergebnissen

Unterrichtszeit

16 (2 Tage)

Kurskosten

CHF 500.-